Farn
Auch Glückshand oder Hexenkraut genannt. In alten Zeiten pflanzte man Farn im Kräutergarten um böse Geister fern zu halten. Er soll gegen Blitz und Hagelschlag schützen, und in Büscheln an die Tür gehängt, bringt er Glück.
Ressource:
'Die Kräuter in meinem Garten'
(S. Hirsch & F. Grünberger)
'Zauberpflanzen und Hexenkräuter'
(G. Scherf)

© 2017-2020 Sternchenlieb Tirol

      Alle Rechten vorbehalten